EDUARD GERLACH GmbH folgen

Dokumente

GEHWOL med Vierfachschutz für die Problemhaut

Symptome empfindlicher Haut wie Juckreiz oder Rötung stehen am Ende einer Kaskade, die mit trockener Haut beginnt. Ohne geeignete Pflege verliert die Haut ihre schützende Barrierefunktion, sie neigt zu übermäßiger Verhornung, wird rissig und reagiert schließlich gereizt auf äußere Einflüsse wie Bakterien, Pilze oder Allergene. Je nach Problemstatus bieten sich verschiedene Pflegespezialisten an.

Vier gewinnt: Mit GEHWOL gegen Fußgeruch und schwitzende Füße

Fußschweiß und Fußgeruch sind im Alltag unangenehm. Der Schweiß selbst ist zunächst geruchsneutral. Erst wenn dieser von Bakterien zersetzt wird, entstehen Gerüche. Sind besonders viele Bakterien oder übermäßig viel Schweiß vorhanden, entsteht der strenge Geruch. Das breite Sortiment von GEHWOL hält für beide Probleme geeignete Lösungen bereit.

Wirksam heißt auch zweckmäßig: Fußpflegeprodukte bei Fußschweiß und Fußgeruch

Die Wirksamkeit ist die wichtigste Eigenschaft eines Pflegeproduktes. Doch was heißt eigentlich wirksam? Für Verbraucher ist ein Produkt wirksam, wenn es zweckmäßig ist – also die Pflegemotivation des Anwenders bedient. Kundentypen haben jedoch unterschiedliche Motivationsgründe. FUSSPFLEGE AKTUELL zeigt am Beispiel schwitzender Füße, welche Produkte welche Kundentypen begeistern.

Feuchtigkeitsspender hoch 3: mit GEHWOL gegen trockene Fußhaut

Viele Fußpflegeprodukte beheben trockene Haut und spenden Feuchtigkeit. Doch welches Produkt für wen die beste Wahl ist, hängt von persönlichen Vorlieben ab. Zwingende Voraussetzung ist, dass das Produkt wirksam ist. Das Präparat muss aber auch die individuelle Pflegemotivation des Anwenders erfüllen. Deshalb gibt es von GEHWOL mehr als nur eine Alternative gegen trockene Haut.

Wirksam heißt auch zweckmäßig: Fußpflegeprodukte bei trockener Haut

Die Wirksamkeit ist die wichtigste Eigenschaft eines Pflegeproduktes. Doch was heißt eigentlich wirksam? Für Verbraucher ist ein Produkt wirksam, wenn es zweckmäßig ist – also die Pflegemotivation des Anwenders bedient. Kundentypen haben jedoch unterschiedliche Motivationsgründe. FUSSPFLEGE AKTUELL zeigt am Beispiel trockener Haut, welche Produkte welche Kundentypen begeistern.

Kuschelzeit für Ihre Füße: Wärmende Fußpflegeangebote von GEHWOL

Bald ist es wieder so weit: Der Herbst verändert mit seiner Farbenpracht Stadt und Land. Der Jahreszeitenwechsel hat leider Nachteile für die Füße, welche nun schneller auskühlen. GEHWOL bietet jedoch mit wärmenden Präparaten mehr Kuschelfaktor für die rotgoldene Saison.

Frischekick für die Füße

Frischekick für die Füße

Dokumente   •   01.08.2016 14:01 CEST

Im Hochsommer kommen auch unsere Füße verstärkt ins Schwitzen. Für rasche Abkühlung sorgen hochwertige Fußpflege-Produkte mit Menthol, die die Kälterezeptoren der Haut stimulieren. Eine gute Empfehlung!

Das Beratungsgespräch: Übermäßige Hornhaut

Zu den häufigsten Fußproblemen zählt die übermäßige Hornhaut. Während der Behandlung Ihres Kunden können Sie geschickt Ihre Kompetenz stärken, indem Sie fachlich über die häufig vorkommende Problemstellung aufklären. Und ganz nebenbei freut sich Ihr Kunde über einen Pflegetipp vom Profi.

Das Beratungsgespräch: Schrunden und Rhagaden

Das Gespräch während einer Behandlung in der Fußpflegepraxis lässt sich ideal für die Beratung des Kunden beziehungsweise des Patienten nutzen. FUSSPFLEGE AKTUELL zeigt anhand des Gesprächsbeispiels „Schrunden und Rhagaden“, wie Sie ganz einfach aus einer Beratung zwei Gewinner machen können.

Volkskrankheit: Fußpilz Jeder kann sich schützen

Fußpilz ist die häufigste Hauterkrankung überhaupt. Schätzungen gehen davon aus, dass fast 32 Prozent aller Bürger in Europa von Fuß- oder Nagelpilz betroffen sind. Regelmäßige Fußpflege trägt dazu bei, das Risiko zu mindern. FUSSPFLEGE AKTUELL sprach mit Prof. Dr. med. Isaak Effendy, Chefarzt der Hautklinik Bielefeld, über den Einsatz von Fußpflegemitteln mit Pilzschutz.

Es geht auch einfach! Präparate zur Nagelpflege

Gesunde, seidig glänzende, weiche und elastische Nägel schützen nicht nur vor Pilzbefall. Sie sind auch ein optisch reizvoller Blickfang. Nach der Pediküre mit Zange oder Schere bieten unterschiedliche Produkte eine effektive, schnelle Nagelpflege.

Jedem Problem seine Creme: Drei Spezialisten gegen zu viel Hornhaut

Statt mit radikalen Methoden (Scheren, Zangen, Hobel) zu Werke zu gehen, hat jeder Patient zu Hause die Möglichkeit, Hornhaut oder Rhagaden schonend und sicher loszuwerden sowie langfristig für schöne, glatte und geschmeidige Füße zu sorgen. Unterstützen Sie Ihre Kunden mit einer passenden Produktempfehlung.

Sportler in der Fußpflegepraxis: Fitnesscheck für die Füße

Dass Sport zum gesunden Lebensstil dazugehört, ist gewiss. Je nach Art der körperlichen Ertüchtigung kann ein Übermaß jedoch zu ernsthaften Problemen am Fuß führen. Darunter leidet der gesamte Stütz- und Bewegungsapparat. Gerade bei Sportlern sollte Fußpflege im Trainingsalltag deshalb nicht fehlen.

Produkte gegen Hyperkeratose: Mehr Pflege für weniger Hornhaut

Das Abtragen übermäßiger Verhornungen gehört zum Tagesgeschäft in der Fußpflegepraxis. Damit ist die Ursache allerdings noch nicht behandelt. Mit einer passenden Pflegeempfehlung leistet der Fußprofi einen Mehrwert, der dazu führt, den Behandlungserfolg durch geeignete Präparate für die Fußpflege zu Hause wirksam zu unterstützen.

GEHWOL Sommer-Pflege: Frische-Paket für die warme Jahreszeit

Pflege und Erfrischung lautet die perfekte Formel für die warme Jahreszeit. Schließlich wollen Ihre Kunden in der Sandalenzeit eine gute Figur machen und trotz schweißtreibender Temperaturen ein gutes Hautgefühl bewahren. Dank seiner Variationsbreite bietet Ihr GEHWOL-Sortiment für diesen Anspruch geeignete Alternativen.

Maximale Effizienz: Präparate zur Pflege trockener Haut gezielt auswählen

Hochwertige Rezepturen, die nach pharmazeutischen Kriterien entwickelt und nach definierten Qualitätsstandards verarbeitet werden, machen GEHWOL zu einer wirksamen Option in der Pflege trockener Haut. Hautzustand und Pflegegewohnheiten entscheiden letztlich darüber, welches Präparat die richtige Wahl ist.

Wehret den Anfängen: Pilzschutz in den GEHWOL-Präparaten

Pilzbefall der Haut (Dermatomykosen) gehört zu den häufigsten Infektionen. Vom Fußpilz ist jeder dritte Bundesbürger betroffen. Doch die Anzeichen für eine Erkrankung sind unterschiedlich stark ausgeprägt. Die Folge: Der Fußpilz wird nicht immer erkannt, somit auch nicht behandelt und kann sich ungehindert ausbreiten.

Rundum Frische-Schutz: Vier starke GEHWOL-Produkte gegen Fußgeruch

Sommer, Sonne, Strand und … Schweiß. Wenn es wieder wärmer wird, geraten auch die Füße wieder leichter ins Schwitzen. Selbst in luftigen Sandalen kann dann Fußgeruch entstehen. Um dem vorzubeugen, empfehlen Sie Ihren Kunden ein entsprechendes GEHWOL-Pflegemittel.

GEHWOL Diabetes-Report 2016: Diabetiker noch stärker für Fußprobleme sensibilisieren

Die Zahl der Amputationen bei Diabetespatienten in Deutschland ist immer noch hoch. Voraus geht in der Regel eine Verletzung am Fuß. Jeder vierte Diabetiker erleidet im Laufe seines Lebens ein solches Diabetisches Fuß-Syndrom. Das Risikobewusstsein vieler Diabetiker ist allerdings häufig unzureichend.

Fußbäder: KundenInformation Wasserspiele für Haut und Sinne

Fußbäder sind nicht nur eine Wohltat für die Füße, sondern können sich auch positiv auf den gesamten Körper auswirken. Voraussetzung: Sie werden richtig durchgeführt und mit dem richtigen Zusatz.