EDUARD GERLACH GmbH folgen

Dokumente

Aktiv gegen Fußgeruch

Aktiv gegen Fußgeruch

Dokumente   •   29.06.2020 17:52 CEST

Ein Blick in die GEHWOL Fußpflegetrends verrät: schwitzende Füße und Fußgeruch sind ein Problem, das in allen Altersgruppen auftreten kann. Aber: Bei Jugendlichen sind 42 Prozent betroffen, bei den über 60-Jährigen nur noch sechs Prozent! Ein Verhaltensproblem? Nicht unbedingt. Entscheidend ist die Ursache.

GEHWOL Diabetes-Report 2019/20: Risikofaktoren

27 % der behandelten Diabetiker haben laut Auskunft ihrer Ärzte auch eine Neuropathie! 22 % der behandelten Diabetiker leiden laut Auskunft ihrer Ärzte auch unter Mikroangiopathie! 15 % der behandelten Diabetiker haben laut Auskunft ihrer Ärzte auch eine PAVK! Wie häufig kommen Fußprobleme bei Diabetikern vor und welche Maßnahmen zur Prävention werden ergriffen?

Professionelle Hilfe für problematische Nägel

Eingewachsene Nägel (Unguis incarnatus), Nagelpilz (Onychomykosen), sich ablösende Nägel (Onycholyse) – eine Behandlung am Nagel ist nicht einfach, für die Betroffenen oft unangenehm und in vielen Fällen sehr langwierig. Effiziente und einfach zu handhabende Materialien und Präparate zum Korrigieren, zum Rekonstruieren und zur Pflege unterstützen den Fußprofi bei der Behandlung.

Spreizfuß

Spreizfuß

Dokumente   •   26.06.2020 12:27 CEST

Ein Spreizfuß lässt sich gut erkennen. Im Rahmen der Therapie spielen Pflege und Druckschutz eine große Rolle.

GEHWOL Diabetes-Report 2019/20: Disease Awareness

33 % der Diabetiker in Deutschland wissen nach Einschätzung der Ärzte nicht, dass sie auf ihre Füße achten sollten! 44 % erhalten eine spezielle Schulung zur selbstständigen Fußinspektion und Fußhygiene! 56 % der Diabetiker sind nach Einschätzung der Ärzte nicht gut informiert über die Risiken einer Fuß-Läsion! Was ist notwendig für eine bessere Risikoaufklärung bei Diabetikern?

Das Pinguin-Prinzip: Kuscheln und kalte Füße

Dicke Socken, eine Wolldecke und eine Tasse dampfender Tee, dazu vielleicht noch eine wärmende Fußmassage vom Partner – so lassen sich die besonders kalten Wintertage hierzulande gut überbrücken. Da ist es nur sehr schwer vorstellbar, wie das Leben am Südpol ohne Wolldecke und Kuschelsocken funktioniert. Pinguine hingegen fühlen sich dort noch wohl und haben ihr ganz eigenes Prinzip entwickelt.

Pflege-Plus für Diabetiker- Füße

Pflege-Plus für Diabetiker- Füße

Dokumente   •   01.01.2020 09:00 CET

Ihren Füßen viel Aufmerksamkeit zu schenken, ist für Menschen mit Diabetes unerlässlich. Schließlich hilft Systempflege dabei, dem diabetischen Fußsyndrom vorzubeugen. Erklären Sie Ihren Kunden im Beratungsgespräch, worauf es ankommt.

Sanfte Entlastung für die Füße

Sanfte Entlastung für die Füße

Dokumente   •   01.12.2019 06:00 CET

Übermäßige Hornhaut, Schrunden, Hühneraugen – mit diesen Fußproblemen kommen viele Kunden in die Apotheke. Empfehlen Sie neben passgenauen Hautpflegeprodukten auch adäquate Druckschutz-Artikel aus hochwertigem Polymer-Gel.

Problemhaut braucht ein Konzept

Problemhaut braucht ein Konzept

Dokumente   •   01.11.2019 08:00 CET

Trockene Fußhaut kommt selten allein: Oft hat sie weitere Hautprobleme im Schlepptau, etwa Schrunden, Juckreiz und Rötungen. Erläutern Sie Ihren Kunden die Zusammenhänge – und empfehlen Sie bedarfsgerechte Fußpflege mit Konzept.

Problemhaut braucht ein Konzept: Das GEHWOL med Pflegekonzept

Die trockene Haut ist häufig der Beginn einer Kaskade, die weitere Hautprobleme nach sich zieht, zum Beispiel Hornhaut, Hautrisse oder sensible Haut. Das medizinische Pflegekonzept von GEHWOL med beinhaltet Produkte für die häufigsten Fußprobleme und versorgt die Haut ausreichend mit Feuchtigkeit und Lipiden.

Schuhe zum Tüv! Warum die Schuh-Inspektion wichtig ist

Viele Menschen tragen auch in der heutigen Zeit Schuhe, die nicht passen, trotz Aufklärung in den Medien oder durch Experten. Daraus resultieren Fußprobleme wie Schwielen oder übermäßige Hornhaut. Durch eine penible Schuhinspektion erkennen Sie als Fußprofi oft die Ursache der Fußprobleme.

Fersensporn

Fersensporn

Dokumente   •   18.09.2019 01:00 CEST

Es wird zwischen dem plantaren und dem dorsalen Fersensporn unterschieden. Beim häufigen plantaren Sporn handelt es sich um einen dornartigen knöchernen Knochenvorsprung (Exostose) an der Vorderunterkante des Fersenbeins (Kalkaneus) sowie am Sehnenansatz der kurzen Fußmuskeln und der bindegewebigen Fußsohlensehnenplatte (Plantarfaszie).

Morton Neuralgie

Morton Neuralgie

Dokumente   •   23.05.2019 12:13 CEST

Betroffene leiden unter anfallsartigen und heftigen Vorfußschmerzen. Die Morton-Neuralgie, auch schmerzhaftes Engpasssyndrom genannt, kommt relativ häufig vor. Die professionelle Fußpflege spielt im Zuge einer ganzheitlichen Therapie eine tragende Rolle.

Die Biographie eines Nagels

Die Biographie eines Nagels

Dokumente   •   29.03.2019 14:25 CET

Ein gesunder Nagel ist elastisch, hat eine glatte, leicht glänzende Oberfläche, und das Nagelbett schimmert rosa. Ist das Erscheinungsbild der Nägel hingegen verändert, verrät dies unter Umständen viel über den Allgemeinzustand des Patienten. Diesen zu kennen ist eine Voraussetzung für eine bedarfsgerechte Fußpflegebehandlung. Die Nagelschau gehört somit zur Anamnese immer dazu.

Diabetes-Schulung

Diabetes-Schulung

Dokumente   •   29.03.2019 14:19 CET

Ein zentrales Ergebnis des GEHWOL Diabetes-Roundtables 2018 war: Die Diabetikerschulung muss den Fuß mehr in den Mittelpunkt rücken. Wie Diabetesberater, die oft erste Anlaufstelle für die Schulung sind, das Risikobewusstsein ihrer Patienten fördern können, berichtet die gelernte Krankenschwester und Diabetesberaterin Hanna Stöckigt, die über 22 Jahre Erfahrung in der Diabestesberatung verfügt.

Hallux valgus. Hallux rigidus. Schneiderballen.

Neben Hallux valgus und Hallux rigidus kann es im Vorfußbereich auch zu einem Schneiderballen kommen. Die Bezeichnung geht auf den Beruf des Schneiders mit der typischen Sitzhaltung zurück. Die Füße lagen auf dem Außenrand auf und waren einer ständigen Druckbelastung ausgesetzt.

Experten-Roundtable:  Der Diabetische Fuß im Mittelpunkt

Auf Initiative von Gerlach trafen sich vier Experten aus Podologie, Diabetologie, Dermatologie und Dermopharmazie, um über aktuelle Fragen der Diabetikerberatung zu diskutieren. Schnell war zudem klar: Beratung funktioniert am besten im Netzwerk. Dort, wo Ärzte, Podologen, Apotheker und andere Spezialisten zusammenarbeiten, gibt es deutlich seltener Amputationen.

Schrunden und Rhagaden

Schrunden und Rhagaden

Dokumente   •   04.10.2018 16:38 CEST

Sie gehören zu den häufigsten Problemen am Fuß: Schrunden und Rhagaden. Podologe Andreas Schmidt aus Riesa beschreibt kurz und prägnant den Unterschied zwischen trockenen und nassen Rhagaden. Bei der professionellen Behandlung seiner Kunden setzt er verschiedene Zangen und Fräser von GERLACH TECHNIK sowie einige GEHWOL Präparate ein.

Mehr Feuchtigkeit, mehr Schutz

Mehr Feuchtigkeit, mehr Schutz

Dokumente   •   04.10.2018 13:59 CEST

Apothekenkunden mit Diabetes brauchen eine systematische Fußpflege – mit passgenauen Produkten. Doch wodurch zeichnet sich eine verträgliche und wirksame Fußcreme aus? Und wie lässt sich der Pflegeerfolg messen? Eine neue Studie sorgt für Durchblick.

Konzept-Fußpflege nach Maß

Konzept-Fußpflege nach Maß

Dokumente   •   19.06.2018 13:49 CEST

Jeder Fuß ist anders: Der individuelle Hautzustand entscheidet darüber, ob eine Basis-, Intensiv- oder Spezialpflege erforderlich ist. Fragen Sie im Beratungsgespräch nach, um Ihren Kunden maßgeschneiderte medizinische Pflegeprodukte anbieten zu können.