Direkt zum Inhalt springen

Aktuelle Meldungen

Social Media

#enddiabetes , #savethe4 , #endamputations – Macht mit bei der Challenge „Save the 4“ 

Kennt ihr eine Person, die an Diabetes erkrankt ist? Dann solltet ihr einen Blick auf die Challenge „Save the 4“ werfen. 

Schätzungsweise gibt es neun Millionen Diabetiker in Deutschland. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr einen Menschen in eurem Umkreis kennt, der mit Diabetes lebt, ist also hoch. Weniger bekannt ist das diabetische Fußsyndrom, eine schwere Folge von Diabetes: Eine kleine Wunde, die nicht bemerkt oder nur als Kratzer abgetan wird, entwickelt sich dabei in kurzer Zeit zu einem großen Problem, das sogar bis zur Amputation führen kann. Im schlimmsten Fall betrifft das nicht nur den Fuß, sondern auch noch den Unterschenkel. 4 von 5 dieser sogenannten Majoramputationen aufgrund eines diabetischen Fußsyndroms könnten wir mit guter Vorsorge verhindern. 

Die Eduard Gerlach GmbH beobachtet seit Jahren die Situation in Deutschland mit dem GEHWOL Diabetes Report. Aktuelle Ergebnisse aus 2020 zeigen, dass noch immer jeder dritte Diabetiker nicht ausreichend über das Diabetische Fußsyndrom, dessen Folgen und die vorbeugende Pflege aufgeklärt ist. Deshalb setzen wir uns für die Aufklärung von Diabetikern und die entsprechende Schulung von Fachpersonal ein. 

In diesem Zusammenhang schließen wir uns auch der Challenge von Wounds Canada an, die „Savethe4“ 2020 zum Weltdiabetestag ins Leben gerufen haben um mehr Bewusstsein für vermeidbare Amputationen zu schaffen. In Deutschland steht ebenfalls der Bundesverband klinischer Diabeteseinrichtungen in Deutschland (BVKD) e.V. und seine Mitglieder hinter der Initiative. 

Und so könnt ihr mitmachen:

Macht ein 4-Finger-Selfie und postet es mit den Hashtags #EndDiabetes, #Savethe4 und #EndAmputations. 

Nominiert auch Freunde und Familie für die Challenge. Verlinkt uns mit @Gehwol_de, damit wir euer Selfie teilen können.

Tipps zur therapiebegleitenden Hautpflege bei Diabetes findet ihr in unserem Ratgeber.

#enddiabetes , #savethe4 , #endamputations – Macht mit bei der Challenge „Save the 4“ Kennt ihr eine Person, die an Diabetes erkrankt ist? Dann solltet ihr einen Blick auf die Challenge „Save the 4“ werfen. Schätzungsweise gibt es neun Millionen Diabetiker in Deutschland. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr einen Menschen in eurem Umkreis kennt, der mit Diabetes lebt, ist also hoch. Weniger bekannt ist das diabetische Fußsyndrom, eine schwere Folge von Diabetes: Eine kleine Wunde, die nicht bemerkt oder nur als Kratzer abgetan wird, entwickelt sich dabei in kurzer Zeit zu einem großen Problem, das sogar bis zur Amputation führen kann. Im schlimmsten Fall betrifft das nicht nur den Fuß, sondern auch noch den Unterschenkel. 4 von 5 dieser sogenannten Majoramputationen aufgrund eines diabetischen Fußsyndroms könnten wir mit guter Vorsorge verhindern. Die Eduard Gerlach GmbH beobachtet seit Jahren die Situation in Deutschland mit dem GEHWOL Diabetes Report. Aktuelle Ergebnisse aus 2020 zeigen, dass noch immer jeder dritte Diabetiker nicht ausreichend über das Diabetische Fußsyndrom, dessen Folgen und die vorbeugende Pflege aufgeklärt ist. Deshalb setzen wir uns für die Aufklärung von Diabetikern und die entsprechende Schulung von Fachpersonal ein. In diesem Zusammenhang schließen wir uns auch der Challenge von Wounds Canada an, die „Savethe4“ 2020 zum Weltdiabetestag ins Leben gerufen haben um mehr Bewusstsein für vermeidbare Amputationen zu schaffen. In Deutschland steht ebenfalls der Bundesverband klinischer Diabeteseinrichtungen in Deutschland (BVKD) e.V. und seine Mitglieder hinter der Initiative. Und so könnt ihr mitmachen: Macht ein 4-Finger-Selfie und postet es mit den Hashtags #EndDiabetes, #Savethe4 und #EndAmputations. Nominiert auch Freunde und Familie für die Challenge. Verlinkt uns mit @Gehwol_de, damit wir euer Selfie teilen können. Tipps zur therapiebegleitenden Hautpflege bei Diabetes findet ihr in unserem Ratgeber.

Pressekontakt

Fußpflege made in Germany

Die Eduard Gerlach GmbH gilt mit ihren beiden Marken GEHWOL und GERLACH TECHNIK weltweit als einer der wichtigsten Komplettanbieter für Fußpflege-Präparate und Geräte zur Ausstattung von Fußpflegepraxen und Kosmetikinstituten. Dort sowie in Apotheken sind GEHWOL-Präparate die am häufigsten verkauften Kosmetika zur Fußpflege - und bundesweit auch die bekanntesten. "Alles für das Wohl der Füße": Getreu diesem Motto kümmert man sich bei Gerlach seit 1868 um die Fußgesundheit der Menschen rund um den Globus. In Deutschland setzt das Traditionsunternehmen auf eine exklusive Partnerschaft mit Apotheken, Fußpflegepraxen und Kosmetikinstituten. Aus dieser Verbindung resultiert der hohe Qualitätsstandard der Gerlach-Produkte.